Die Aktions-Gewinner 2018 mit den Vertretern von AOK und ADFC und Sponsor G.Mayr aus Mais bei Isen (3. von links)

Sich viel bewegen, Preise gewinnen und außerdem noch die Umwelt schonen – bei der gemeinsamen Gesundheitsinitiative „Mit dem Rad zur Arbeit“ von AOK und ADFC konnten die glücklichen Gewinner gleich alle drei Dinge auf einmal erreichen. Zum Abschluss der diesjährigen Radl-Mitmachaktion erhielt Eva Metz-Klatte aus Erding den Hauptpreis, ein nagelneues Fahrrad im Wert von 600 Euro gesponsert von Fahrrad Mayr in Isen. „Ich bin in diesem Jahr extra öfter geradelt als sonst, weil ich das erste Mal bei der Aktion dabei war. Ich kann es nur jedem empfehlen im nächsten Jahr auch mitzumachen. Radfahren hält mich gesund.“, so die glückliche Hauptgewinnerin.  Durch die Unterstützung von THERME Erding, Radlcenter Stöckl, Radhaus Erding, Radsport Pfeiffer und pro function konnten sich weitere 15 Gewinnerinnen und Gewinner aus der Region Erding  über Preise rund ums Fahrrad freuen. „Nicht nur die aktuellen Preisträgerinnen und –träger sind Gewinner, sondern alle Teilnehmer bei der Radl-Mitmachaktion – denn Radfahren ist gesund und stärkt die Gesundheit eines jeden Einzelnen“, betont Andreas Kochbeck, AOK-Direktor aus Erding. Bayernweit radelten die Teilnehmer insgesamt rund 15 Millionen Kilometer. Durch den Verzicht aufs Auto haben sie über 3.100.000 Kilogramm CO2 eingespart. „Und damit gewinnt auch die Umwelt“, ergänzt Horst Weise  vom ADFC-Kreisverband Erding. Im Landkreis Erding nahmen mehr als 400 Beschäftige aus 150 verschiedenen Betrieben an der Aktion teil. „Besonders aktiv waren in diesem Jahr die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Landratsamt und der Stadt Erding“, lobt Angela Adelsperger-Birk, Koordinatorin der Aktion in der AOK. Das Team Landratsamt 24 kann demnächst sogar in die Lüfte steigen. Es hat den bayernweiten Teampreis, eine Ballonfahrt von der Deutschen Post AG, gewonnen.Der DGB Bayern und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. unterstützen die gemeinsame Initiative von ADFC und AOK im Freistaat. Beide Partner sind von Anfang an dabei. Die vbw fördert die Initiative finanziell. Staatsministerin Melanie Huml vom Bayerischen Ministerium für Gesundheit und Pflege ist die Schirmherrin der Aktion. Die Gewinne werden von Unternehmen gestiftet und sind nicht aus Beiträgen finanziert.

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit"

Auf Initiative unseres Landesvorsitzenden Armin Falkenhein engagieren sich hier die Allgemeinen Ortskrankenkassen und der ADFC seit Jahren, um Mitarbeiter/innen bayerischer Betriebe zu bewegen, an mindestens 20 Arbeitstagen innerhalb eines Aktionszeitraums per Rad zur Arbeit zu fahren.

Unter allen erfolgreichen Teilnehmern werden attraktive Preise verlost. Anfang Mai war die Auftaktveranstaltung 2014 in Bayern. Am 11.11.2014 nahmen die Gewinner aus Erding ihre Preise bei der AOK in Empfang. Herzlichen Glückwunsch!
Hier erfahren Sie mehr...

Der Grundgedanke der Aktion ist einfach: Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, tut etwas für seine Gesundheit und schont die Umwelt. Die Länge der Strecke ist kein Kriterium. So fahren Pendler zum Beispiel mit dem Rad zum Bahnhof oder zur Bushaltestelle. Das Ergebnis ist ein gesunder Start in den Arbeitstag und langfristig mehr Fitness. Bereits 30 Minuten Bewegung pro Tag steigern die Leistungsfähigkeit und senken das Krankheitsrisiko. Oft fehlt nur ein kleiner Impuls, um die „guten Vorsätze“ umzusetzen. „Mit dem Rad zur Arbeit“ versteht sich als Motivator.

© ADFC Erding 2019