Ein gutes Beispiel in Altenerding: ADFC-zertifizierte Absteller bei der Metzgerei Stuhlberger & Bäckerei Grundner

Einen ganzen Pkw-Parkplatz opferte Dr. Stuhlberger für die Radfahrer/innen, die zu ihm zum Einkaufen kommen. Nun stehen die Räder sicher, Mütter mit Kindern haben einen stabilen Stand beim Fahrrad. Alle Räder sind aufgeräumt.

E-Bike-Ladesäule am Schwimmbad in Erding

Danke für diesen Service!

Über 100 neue Fahrrad-Abstell-Bügel beim Schwimmbad in Erding

Die Stadtwerke Erding haben Wort gehalten: Bis zum Saisonbeginn 2016 wollte man alle alten Fahrrad-Abstellbügel beim Schwimmbad-Parkplatz in Erding durch neue, ADFC-zertifizierte Exemplare ersetzen. Gestern nun war es so weit.
Fast 200 Räder haben an den von beiden Seiten zugänglichen Gronard-Bügeln Platz. Nun können auch die Rahmen der Räder angesperrt werden, der Stand ist sehr stabil, so dass auch mal ein Kind im Sitz sicher Platz nehmen kann. Der Parkraum wird durch die Hoch-Tief-Stellung optimal genutzt. Jetzt können Badegäste auch ihre hochwertigen Räder bedenkenlos abstellen.
Unser Dank gilt Frau Hatt vomStadtenwicklungsamt und Herrn Ruthner, dem Geschäftsführer der Stadtwerke Erding. Vorausgegangen waren Gespräche des ADFC mit OB Max Gotz und den Entscheidern. 
Horst Weise 29.4.2016 

Fahrräder parken – aber richtig

Am Anfang und Ende jeder Fahrt möchte man das gute Stück sicher verwahren. Daher werden Fahrradabstellanlagen benötigt, daheim, beim Einkaufen, an der Haltestelle, vor der Sehenswürdigkeit und bei der Arbeit. Für das Bahnhofsrad reicht notfalls ein Pfosten für das gute Tourenrad wäre ein geschütztes Plätzchen besser. Die Angebote an Radparkplätzen sind extrem unterschiedlich, von „nichts vorhanden“ bis zur Fahrradservice-Station gibt es alle Varianten.
Lesen Sie hier über verschiedene Fahrradparksituationen : in Wohnbebauung, an Einkaufszentren und an ÖV-Knotenpunkten. 

Feneberg´s neuer Fahrrad-Absteller

Hoch- und Tiefstellungen sind beim neuen Absteller "Kappa" der Fa. Gronard möglich. Geschäftsführer Helmut Filser (2.v.r.) freut sich mit Horst Weise, Tommy Fischer und Günther Bornschlegel vom ADFC Erding über die Neuanschaffung für die Rad fahrende Kundschaft, direkt am Eingang zum Lebensmittelmarkt in Erding-West.

Unsere Empfehlung für den neuen S-Bahnhof Erding: Easylift+

Dieser Doppelstockparker erfüllt alle Kriterien, die für eine Anlage  z.B. an S-Bahnhöfen, notwendig ist. Das vom ADFC empfohlene und zertifizierte System ist sehr benutzerfreundlich. die Fahrräder werden übereinander gestellt, so dass sich die
Fahrradparkplatzkapazität verdoppelt. Soll ein Rad in die obere Reihe abgestellt werden, unterstützt eine serienmäßig integrierte Gasfeder das Hochheben. Easylift+ ist ein leises, wartungsarmes System (ADFC-Prüf-Nr. Q1401). 

Es tut sich was: Neubau E & C (REWE)-Markt in Erding-West

Die ersten Absteller weisen noch eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten aus.


Die neueren, nördlich des Haupteingangs, sind zweckmäßiger. Etwas hakelig wird es, weil auch bei dieser Abstellanlage die geforderten Mindestabstände von 70 cm bei ebenerdiger Aufstellung des Fahrrads nicht eingehalten wurden.

Fast perfekt! Ein Dankeschön an den Investor!

Unser Vorstandsmitglied Vilmar Eggerstorfer hat zum Thema "Fahrrad-Absteller am Schwimmbad" einen kritischen Leserbrief verfasst...ebenso, wie die Erdinger Anzeiger-Leserin Beate Maier, die mit Leserbrief vom 25.9.2013 zu den Abstellern am Neubau des E&C-EinkauszentrumsStellung nahm.
Bitte anklicken zum Vergrößern!

Das sichere, komfortable und Ziel nahe Abstellen von Fahrrädern ist eine Voraussetzung für die Attraktivität des Systems "Fahrrad". 
Ob eine Fahrt mit dem Fahrrad unternommen wird, hängt auch von den Bedingungen an Startpunkt und Ziel ab. Wenn Fahrräder bei Fahrtantritt schnell erreichbar  sind und beim Abstellen sicher geparkt bzw. verwahrt werden können, erleichtert dies die Fahrradnutzung erheblich.

Dabei ist zu unterscheiden zwischen Abstellmöglichkeiten im privaten Umfeld, im öffentlichen Bereich wie S-Bahnhöfen, Schulen usw. oder beim Einzelhandel/Gewerbe.
ADFC-empfohlene Anlagen, die getestet wurden und die strenge Qualitätsprüfung bestanden haben, stellen wir Ihnen hier vor.
Hier eine Zusammenstellung unserer Experten G. Bornschlegel und V. Eggerstorfer (zum Vergrößern oder Runterladen anklicken):

Schon 2009 gab es eine ernst gemeinte Umfrage zu Fahrradabstellern in Erding.
Die Befragten, darunter auch einige politische Mandatsträger, votierten sehr sachkundig. Damals hatten der ADFC und die Firma Gronard Muster ausgestellt - genutzt hat es bis heute leider nichts.

Eine Alternative für den S-Bahnhof Altenerding: der Bike-Tower?

So sieht es derzeit am S-Bahnhof Altenerding Westseite aus:
     

Und so könnte es sein:
Der vom Planungsbüro Kaulen vorgeschlagene Bike-Tower fasst bis zu 112 Fahrräder, er ist nach unseren Recherchen diebstahl- und vandalismussicher.
Ob er ADFC-zertifizierbar ist, wird noch geklärt.
Der ADFC Badem-Württemberg war bei der Eröffnung des 1. Bike-Towers dabei.

. 

© ADFC Erding 2018