Das neue Radmagazin BIKE-Bild hat eingeschlagen! In vier Ausgaben zeigt es heuer auf, was angesagt ist. In der neuen Ausgabe ab 30.6.2017 z.B. den großen Test über Elektrofalt-und Kompakt-Räder. Leicht in die S-Bahn oder ins Büro mitzunehmen. 
Hier übrigens ein Bericht über die Polizei-Fahrrad-Staffeln von Berlin.

Die besondere Sonnenbrille - ideal zum Navigieren oder für Fahrrad-Displays

Sportlesebrille - ein Problemlöser beim Navigieren, beim Ablesen des Tachos oder der Daten auf dem Pedelec-Display.
Viele kennen das: Die Sonne scheint, das Navi ist in Position gebracht, Sonnenbrille auf und los geht's!
Nur - die Sicht ist schlagartig unscharf, die Details am Navi-Bildschirm sind kaum zu erkennen. Die Sonnenbrille ist nicht kompatibel mit dem Navi. Hier gibt es nun, neben sehr teuren Alternativen, eine günstige Lösung für alle Navi-User (oder solche, die das gleiche Problem von der Navigations-App im Smartphone her kennen): Eagle Five - die sportliche Sonnenbrille mit Lesezone und Wahl der Sehstärke von BLACK SUN.
Der Preis ist günstig - zur Zeit nur € 49,95 zzgl. Versandkosten.
ADFC-Mitglieder erhalten 20% Rabatt. Hier geht's zur Homepage...

Pedelec-Test 2016 des ADAC & Stiftung WT - 7 x gut, aber noch immer sind 5 mangelhaft -

Der Markt für Elektrofahr­räder boomt, und die Auswahl wird immer größer. Hilfe bei der Orientierung bietet der aktuelle E-Bike-Test. Dieses Mal haben sich die Prüfer 15 Pedelecs mit tiefem Rahmendurch­stieg vorgenommen. Sieben Modelle schafften ein Gut, fünf sind mangelhaft (Preise: 900 bis 3 300 Euro). Bei einigen Modellen reichte die Brems­kraft nicht aus, bei anderen brachen Gepäck­träger und Sattel­stützen. Lesen Sie hier...  
Hier das VIDEO dazu...2:26 Min.

Diese Fahrräder wurden 2015 besonders gerne gekauft -die beliebtesten fünf Typen-

Einzelheiten zu den einzelnen Fahrrad-Typen hier...
(Aus dem dpa-Newskanal der Süddeutschen Zeitung)

E-Bike - mal anders. Nur das Vorderrad einhängen - fertig!

In 1 Minute montiert  - und los geht´s. Mach´ aus Deinem Rad ein Pedelec - Zukunftsmusik aus den USA.
Das GEO Orbital Wheel. Hier geht´s  zum Video (2:48)  

Schnelles Pedelec

Das schnelle E-Bike Shima von A2B ist nicht nur ExtraEnergy Testsieger, sondern hat jetzt auch gute Chancen auf den Titel „günstigstes S-Pedelec Deutschlands.“
Der britische Hersteller A2B hat einiges an Erfahrung im E-Bike Markt vorzuweisen und präsentiert immer wieder Modelle, die sich durch Alltagstauglichkeit und komfortables Handling auszeichnen. Das Shima ist ein solches Bike. Ein S-Pedelec mit eigenwilligem Rahmendesign und hervorragendem Fahreigenschaften.
Näheres hier...
Im großen Jahrestest von ExtraEnergy.org ist das Shima zum Testsieger erklärt worden. Auch die Probanden, die für das testlabor.eu im Einsatz sind, kamen aus dem Schwärmen nicht heraus. Das Shima erreichte dort bei sieben von neun Prüfkriterien die volle Punktzahl, ihr Fazit: „Sehr gut!“Das 45 km/h schnelle E-Bike kostet € 3399,--, lt. Testbericht.

Innovatives Pedelec - als Klapprad -

Ein wunderschön designetes Pedelec, leicht, smart und mit einem sensationellem Faltmechanismus: gefaltet in 1 Sekunde. Ideal für Bahnpendler. Schauen Sie rein VIDEO (1:49)

Ratgeber zur Fahrradsicherheit bei Kindern als e-book - kostenlos

Ein neuer Ratgeber gibt als e-book Ratschläge zum sicheren Radfahren von und mit Kindern.
Vom Kindersitz auf dem Rad bis zum ersten eigenen Gefährt, vom geeigneten Helm für Kinder bis zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr, alles finden Sie in diesem e-book, kostenlos.

Richtige Rahmenhöhe - Der ADFC erklärt

Dienstrad steuerlich absetzbar

Ähnlich wie motorisierte Fahrzeuge können nun auch Dienstfahrräder und - Pedelecs den Arbeitnehmer/innen zur Verfügung gestellt werden. Es gelten im Wesentlichen die gleichen steuerlichen Regeln, die bei Dienstwagen schon bekannt sind.
Quelle: Wirtschaft konkret IHK Regensburg  


Der pressedienst-fahrrad.de hat zehn Fragen zum Thema "Dienstrad" beantwortet: hier

Allianz-Crash-Test: Pedelecs am Auto

Die Allianz-Versicherung hat Fahrradträger getestet, auf denen Pedelecs transportiert wurden.
Fazit: Pedelecs sind viel zu schwer für viele marktübliche Fahrradträger! Natürlich sollte während der Fahrt auch der Akku entnommen werden.
Hier geht´s zum Video
(4:04 Min.)

Stiftung WARENTEST - Fahrradschlösser-überall sind gute dabei

Mehr als 300 000-mal pro Jahr schlagen Fahr­raddiebe in Deutsch­land zu. Miese Schlösser erleichtern ihnen die Arbeit. Im Test mussten 30 Bügel-, Falt-, Ketten- und Panzer­kabelschlösser (Preise: 15 - 125 Euro) zeigen, wie gut sie brutalen und intelligenten Aufbruchs­versuchen standhalten. Nur jedes vierte Schloss erzielt am Ende ein gutes test-Qualitäts­urteil. Etliche Modelle sind recht leicht zu knacken, enthalten Schad­stoffe oder rosten und werden daher abge­wertet. Hier gehts zum Test...

Innovatives Lenker-System

Die Firma ergotec bietet ein System an, das seinesgleichen sucht. Nicht nur Griffposition und -Griffwinkel sind variabel, sondern auch Lenkerbreite und somit der Abstand zum/zur Fahrer/in können ganz leicht verstellt werden. Der Clou ist dann noch der Faltmechanismus zum leichteren Transportieren. Sehen Sie hier das Video...
Das System mit Multifunktionslenker kostet um die € 60,-- im Fachhandel.

Kindersitze hinten sind besser

Wenn Mama oder Papa aufs Rad steigen, fährt das Kind oft hinten mit. Das ist praktisch, aber nicht ganz ungefährlich. Was sollten Eltern beim Kindersitz fürs Rad beachten?
Das weiß die Deutsche Verkehrswacht.

Pedelec-Akku-Rückruf-Aktion

Der litauische Fahrrad-Hersteller Baltik Vairas, der auch für einige deutsche Firmen Fahrrad-Modelle herstellt, ruft die Akkus verschiedener Pedelec-Modelle zurück. Sie wurden in Modellen der Hersteller Ruhrwerk, Panther, Göricke, Böttcher, Crosswave, D-Cycle, Ebsen, Kristall ...mehr

Wissenswertes über Pedelecs und E-Bikes

Ein eigenes Internet-Portal, nur für E-Bike bzw. Pedelecs finden Sie hier.

Der ADFC nimmt Stellung zum Pedelec-Test der Stiftung Warentest im August-Heft 2014

Die Stiftung Warentest hat erneut Elektro-Fahrräder getestet. Die zehn getesteten Räder schnitten unter dem Strich befriedigend ab. Aber es zeigten sich in einigen Fällen auch Sicherheitsmängel bei der Rahmen- und der Fahrstabilität. Aus der Praxis sind dem ADFC zwar nur wenige Schadensfälle bekannt. Dennoch appelliert der ADFC an die Hersteller, auch die schlechten Test-Ergebnisse ernst zu nehmen.
Hier erfahren Sie mehr. Zum Test geht´s hier. Sehr interessant sind auch die Kommentare der Leser und deren detaillierte Beantwortung durch die Stiftung.

Normalradler mit Pedelec gegen Radprofi mit MTB - wer gewinnt?

Sehen Sie hier im Video, wie dieses Rennen ausgegangen ist - und erfahren Sie noch mehr über E-Bikes...
Auch ein schnelles E-Bike (S-Pedelec) wird vorgestellt.

Richtig packen - Tipps für den Radurlaub

Jeder kennt das bei der Planung des Radurlaubs: Was brauche ich, wie packe ich und wo soll was am Rad verstaut werden? Mit der Checkliste für den Fahrradurlaub hat das Rätseln ein Ende.
Zudem geben wir Tipps zum Fahren mit Gewicht.

Augen auf beim Gebrauchtrad-Kauf

Worauf es beim Kauf eines gebrauchten Fahrrads ankommt, haben die Redakteure des Münchener Merkurs hier zusammengestellt.

Helm-Einstellung

Wer einen Fahrradhelm trägt, sollte darauf achten, dass er auch richtig sitzt.
Hier ein paar Hinweise, was dabei wichtig ist...Zum Vergrößern Bild anklicken.
Besonders Kinder verziehen die Helmbänder häufiger als Erwachsenen, weil sie mehr herumtollen. Die Eltern sollten deshalb stets ein Auge darauf haben, dass der Helm richtig angepaßt ist.
Radfahren im Winter mit Helm ?
Geht das überhaupt? Ja, wenn man es richtig macht. Es gibt spezielle Produkte, die zum einen den Kopf bei Wind und Wetter wärmen und dabei die Schutzfunktion des Helmes nicht beeinträchtigen. Sogenannte Helmuterziehmützen sind atmungsaktiv und winddicht. Dann gibt es noch spezielle Wintermützen, die man in den Helm einklettet. Auch ein einfaches Stirnband behütet die Ohren vor Kälte und Wind. Zudem kann man sogenannte Buffs, besser bekannt als Schlauchtuch oder dünne Sturmhauben unterm Helm aufsetzen. Bei nasskaltem Wetter gibt es zudem die üblichen Helmüberzüge, die Regen und Schnee abhalten.

© ADFC Erding 2017