Helm-Einstellung

Wer einen Fahrradhelm trägt, sollte darauf achten, dass er auch richtig sitzt.
Hier ein paar Hinweise, was dabei wichtig ist...Zum Vergrößern Bild anklicken.
Besonders Kinder verziehen die Helmbänder häufiger als Erwachsenen, weil sie mehr herumtollen. Die Eltern sollten deshalb stets ein Auge darauf haben, dass der Helm richtig angepaßt ist.
Radfahren im Winter mit Helm ?
Geht das überhaupt? Ja, wenn man es richtig macht. Es gibt spezielle Produkte, die zum einen den Kopf bei Wind und Wetter wärmen und dabei die Schutzfunktion des Helmes nicht beeinträchtigen. Sogenannte Helmuterziehmützen sind atmungsaktiv und winddicht. Dann gibt es noch spezielle Wintermützen, die man in den Helm einklettet. Auch ein einfaches Stirnband behütet die Ohren vor Kälte und Wind. Zudem kann man sogenannte Buffs, besser bekannt als Schlauchtuch oder dünne Sturmhauben unterm Helm aufsetzen. Bei nasskaltem Wetter gibt es zudem die üblichen Helmüberzüge, die Regen und Schnee abhalten.

© ADFC Erding 2022