Äußerst erfolgreich agieren die Berliner Polizei-Fahrradstaffeln.    BIKE Bild Ausgabe 2.2017 schildert in einer Reportage den Alltag zweier Radlcops in der Bundeshauptstadt. Die beiden durchtrainierten Polizisten zeigen, wie sie jeden Sünder stellen und trotzdem beliebt bei Rad- und Autofahrern sind. Wir meinen, so könnte es auch in München oder Erding sein! 8.6.2017 Horst Weise
Hier geht's zum Artikel in BIKE Bild.

Exclusiv in der ADAC motorwelt "So viel Fahrrad gab es noch nie..."

"Diese ganz besondere Ausgabe der motorwelt, (der Mitgliederzeitschrift des ADAC) mit vielen Fahrradthemen zeigt, wie sich die Draisine von 1817 zum emissionsfreien Nahverkehrsmittel, Kalorien vernichtenden Fitnessgerät und flexiblen Urlaubsgefährt entwickelt hat. Das Fahrrad löst so viele Probleme des mobilen Menschen im dritten Jahrtausend!" schreibt Martin Cunz, Chefredakteur der motorwelt 6.2017

Erding nur noch im Mittelfeld

Fahrradklima in Deutschland: ausreichend
Das Fahrradklima insgesamt – also die wahrgenommene Fahrradfreundlichkeit deutscher Städte und Gemeinden – hat sich seit der letzten Umfrage 2014 leicht verschlechtert und liegt nun bei 3,81 (2014: 3,74). Die meisten Befragten sind zufrieden mit der Erreichbarkeit der Innenstadt per Rad. Auch die Kernfrage „Bei uns macht Radfahren Spaß bzw. Stress“ wird relativ gut bewertet. Genervt sind die Radfahrer vor allem von Baustellen oder Falschparkern auf Radwegen, ungeeigneten Ampelschaltungen und zu schmalen Radwegen. Über 60 Prozent der Befragten fühlten sich beim Radfahren nicht sicher. Der massenhafte Fahrraddiebstahl wird ebenfalls in fast allen Städten als schwerwiegendes Problem wahrgenommen.

Landesvorsitzender Armin Falkenhain im Interview:
"Wenn Radfahren keine Mutprobe mehr ist und wenn Familien mit Kindern oder Senioren sich wohl und sicher fühlen - dann ist eine Stadt fahrradfreundlich!"


Erding hat nur eine 4. Es ist leider wieder zurückgefallen. Hier gibt´s die Details....
VIDEO im BR

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und wurde im Herbst 2016 zum siebten Mal durchgeführt. Er wird durch das BMVI aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 mit rund 150.000 Euro gefördert.

Alle Ergebnisse finden sich auf www.fahrradklima-test.de statt.

Mitmachaktion "Mit dem Rad zur Arbeit" von AOK und ADFC gestartet

Weitere Informationen gibt es hier....

Radverkehrsstatistik 2016 -Wieder deutlich mehr Verkehrsunfälle mit Radfahrern in Erding-

Bei einem Fachgespräch in der PI Erding sprachen der ADFC Erding und die zuständigen Polizeibeamten PR Altmann und PHK Englmeier über die Zahlen aus dem Jahr 2016. Die Zunahme der Zahl der verletzten Radfahrer (+ 26%) im Stadtgebiet ist enorm.
Siehe auch PRESSE

200 Jahre Fahrrad - eine Erfolgsstory

Im Video (2:08 Min.) zeigt der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) anschaulich, wie es zu dieser epochalen Erfindung kam. Auslöser war ein Vulkanausbruch...Die Folgen für die Welt waren dramatisch.   Video dazu...(2:19 Min.)
Mehr auch unter "Das Fahrrad" hier auf der Homepage.

Veranstaltungen

Feierabendtour OG Isental

26.07.2017, 18:30 Uhr
[mehr]

Feierabendtour

27.07.2017, 18:00 Uhr
[mehr]

Modellbahnverein Taufkirchen

29.07.2017, 10:00 Uhr
[mehr]

Tour zur Rottquelle

30.07.2017, 09:00 Uhr
[mehr]

Montags-Tour

31.07.2017, 10:00 Uhr
[mehr]


Bett+Bike APP des ADFC ist nun online -kostenfrei-

Bei iTunes oder im
Play Store
runterladen
Karten-
ansicht

Mit der Bett + Bike-App lassen sich nun mehr als 6000 fahrradfreundliche Unterkünfte in Europa komfortabel aufspüren, egal, ob die Nutzer Hotels, Pensionen oder Campinkplätze bevorzugen. Die neue APP zeigt alle Betriebe in der Nähe des Standortes an, oder man sucht gezielt nach allen Betrieben und Campingplätzen an einem bestimmten Radfernweg, in einem Ort oder in einer touristischen Region. Infos hier...
Erklärt werden die Funktionen und es gibt Support.

Rad fahren in Kopenhagen

Immer wieder mal bringen wir  hier gute Beispiele, wie man andernorts das Rad fahren positiv begleitet und fördert.
Donnerstagmorgen, 8 Uhr: Es ist Rush-Hour in Kopenhagen – Fahrrad-Rush-Hour. Die ganze Stadt scheint mit dem Fahrrad unterwegs zu sein: Zwei Drittel der Kopenhagener fahren mit dem Rad zur Schule, Uni oder Arbeitsstelle. Überall gibt es breite oder sehr breite Fahrradwege und die Fahrradmassen bewegen sich erstaunlich schnell und flüssig. (Video 7:46 Min.)
Viele Autofahrer sind aufs Fahrrad umgestiegen, denn in Kopenhagen heißt Fahrradfahren vor allem eines: schnell vorwärts kommen. Das hat auch zur Folge, dass wieder mehr Raum für Menschen entstanden ist. Wo früher Parkplätze waren, kann man heute gemütlich draußen vor einem Café sitzen. Das wünschten wir uns auch in Erding!
Ein weitere gutes Beispiel sehen Sie hier im Video 58 Min.:
Deutschlands Rad-Hauptstadt Münster demonstriert das Machbare. Aber auch Unmögliches in NRW wird gezeigt.

Radwegbenutzungspflicht wird in Städten abgeschafft - warum, lesen und sehen Sie hier

Bis Mitte der 1990er Jahre glaubte man allgemein, dass der Radfahrer am besten und sichersten auf Radwegen aufgehoben ist, getrennt vom Kraftverkehr. Eine Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt-Bericht V 184, 2009) zeigte jedoch, dass benutzungspflichtige Radwege keinesfalls das Unfallrisiko senken.
Ein Video zeigt anschaulich, dass Radfahren auf der Straße innerorts sicherer ist. Hier (4:37 Minuten)

Grüne Routen RegioCity - Der Radroutenplaner für München

Das Projekt "Grüne Routen RegioCity" bietet ausgesuchte Fahrradrouten, die meist abseits der Hauptverkehrsstraßen stressfrei, umweltschonend und ruhig aus dem Umland ins Münchner Zentrum führen. Mittlerweile sind es 42 Routen, die aus West, Süd, Nord und Ost in die City führen! Mehr...
Die Erdinger "Express-Routen nach und von München" sind in diesem Netzwerk enthalten.

Bund muss Radfahrer mehr unterstützen - Interview mit Ulrich Syberg

Berlin. Seit 1979 setzt sich der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) für die Belange der Radler ein. Im Interview spricht Ulrich Syberg, der Bundesvorsitzende des ADFC, über die gesellschaftliche Rolle des Fahrrades, die Zusammenarbeit mit der Politik und das Ziel „Vision Zero“.

Bringt das Fahrrad in die Stadt! Kampagnen in europäischen Städten

Dieses Video (ARTE - 13:41 Minuten) zeigt eindrucksvoll, welche Lösungen fahrradfreundliche Städte in Europa gefunden haben, um das Radfahren noch attraktiver und sicherer zu machen. Eine einzigartige unterirdische Abstellanlage hat Tokio seinen 9 Millionen Radfahrern spendiert.

© ADFC Erding 2017